DETAIL Schriftzug KFUNI Logo Uni Graz
 
print
English 
balken
UNI GRAZ
 
  zurück

   10.11.11:  Stockerlplatz - 2. Platz für die Uni Graz beim Pflege- und Betreuungspreis der Volkshilfe

Die Volkshilfe Österreich vergibt seit 2008 den bundesweiten Pflege- und Betreuungspreis. „Anerkannt wird damit das Engagement all jener, die sich der Pflege und Betreuung alter, kranker und behinderter Menschen annehmen – eine Aufgabe, die in erster Linie von Frauen oft still und leise erfüllt wird", so Mag. (FH) Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich.

Die Karl-Franzens-Universität Graz hat bei der diesjährigen Preisverleihung den 2. Platz belegt. Prämiert wurde die Uni Graz für die Initiative "unicare", die aus einer von Ao.Univ.-Prof. Dr. Margareta Kreimer geleiteten Studie zur Vereinbarkeit von Beruf und familiären Pflegeverpflichtungen hervor gegangen ist.

Sozialminister Rudolf Hundstorfer, UNIKID-Leiterin Julia Spiegl und Margareta Kreimer von der Uni Graz mit Moderatorin Daniela Zeller (v.l.).

Sozialminister Rudolf Hundstorfer, UNIKID-Leiterin Julia Spiegl und Margareta Kreimer von der Uni Graz mit Moderatorin Daniela Zeller (v.l.).

"Unicare" bietet die Möglichkeit zum informellen Austausch sowie zur anonymen Beratung und bündelt aktuelle Informationen rund um das Thema. Analog zum BabysitterInnen-Pool der Abteilung UNIKID wird "unicare" auch einen LaienbetreuerInnen-Pool aufbauen. Darin sind Leute erfasst, die nicht-professionelle Dienste, wie zum Beispiel Einkaufen, Kochen, Putzen oder Spazierengehen, für ältere Menschen leisten möchten.

>> Mehr zum Angebot von "unicare"

Gerhild Kastrun